Schüler*innen gestalten sichere Straßenquerung

Ein schönes Beispiel für Bürgerbeteiligung:

Schüler*innen der Kreuzberger Leibniz-Schule haben auf eigene Initiative die „Aufpflasterung“ als sicheren Übergang von ihrer Schule zum Sportplatz entworfen. Damit soll die sichere Querung der Schleiermacherstraße auf dem Weg zum Sportunterricht ermöglicht werden. Der Entwurf stammt bereits aus dem Jahr 2015. Inzwischen ist die Finanzierung gesichert und die Umsetzung eingeplant.

Am 11. Juli soll gemeinsam mit den Bauarbeiten für die neue Fahrradabstellanlage für 126 Fahrräder auch mit der Aufpflasterungsmaßnahme begonnen werden. Die Maßnahme wird aus dem Budget „Sicherer Schulweg“ und dem Titel für Radverkehr des Landes Berlin finanziert.

„Es ist toll, zu sehen, wie aus einer Idee auf Initiative der Schüler*innen Wirklichkeit wird. Wer Ideen hat und seinen Kiez gestalten möchte, bekommt in Friedrichshain-Kreuzberg immer die Möglichkeit dazu.“, erklärt Baustadtrat Florian Schmidt.

Quelle: https://www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg/aktuelles/pressemitteilungen/2018/pressemitteilung.718389.php

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .