Category Archives: Allgemein

Erster grün-gefärbter Radweg Berlins

Seit heute gibt es den ersten grün eingefärbten Radweg in Berlin. Und zwar in unserem Bezirk in der Proskauer Straße.

Neue institutionelle Mitglieder

2018-09-10_Mitgliederkarte

In den letzten Wochen konnten wir folgende Mitglieder begrüßen:

Co-Movere – co-movere.net
Baumbach + Modsching Physiotherapie GmbH – physio-wiener.de
Madano – Second-Hand-Bekleidung
Coexist Berlin – Bekleidung

Alle Mitglieder findest du hier.

Schaut bei ihnen vorbei und nutzt die Dienstleistungen!

Du hast selbst einen Laden im Bezirk, Kontakt zu Schulen oder Kindergärten oder bist in einem Verein, der zu uns passt? Wir würden uns freuen, wenn du verantwortliche Personen kontaktierst oder, wenn du der Besitzer bist, dich direkt hier einträgst.

Weiterführende Informationen zur Mitgliedschaft gibt es in unserem Faltblatt und auf der Unterstützen-Seite:

Mitgliedsflyer klein 1 Mitgliedsflyer klein 1

Flyer und Aufnahmeformular in papierform können für Interessierte auch bei unserem nächsten Treffen abgeholt werden.

Aktion „temporärer Radweg“ gegen Radwegparker

Gestern haben wir zusammen mit mit dem Netzwerk Fahrradfreundliches Lichtenberg temporäre Radwege am Ring Center und in der Warschauer Straße eingerichtet, um sicheres Umfahren zu ermöglichen.

Wir fordern konsequentes Eingreifen des Ordnungsamtes gegen Falschparker auf Radwegen und ganztägige Lieferzonen, damit solche Situationen nicht mehr entstehen.

Du willst auch bei solchen Aktionen dabei sein? Komme zu unserem nächsten Treffen oder kontaktiere uns, wenn du dich anders einbringen möchtest.

Hier ein paar Videos:

Neue institutionelle Mitglieder im Juni

RadXhain Mitglieder Juni 18

Im letzten Monat konnten wir unsere anzahl der institionellen Mitglieder fast verdoppeln.

Im Juni konnten wir folgende Mitglieder begrüßen:

Zimmer Fahrradtaschen – zimmer-fahrradtaschen.de
Radwelt Berlin-Friedrichshain – radwelt.berlin
tokyobike – tokyobike.de
Zum Goldenen Lenker – zumgoldenenlenker.de
Nano Kaffee Berlin – nano-kaffee.de
Happarel Bicycles  – reflective.bike

Schaut bei ihnen vorbei und nutzt die Dienstleistungen!

Du hast selbst einen Laden im Bezirk, Kontakt zu Schulen oder Kindergärten oder bist in einem Verein, der zu uns passt? Wir würden uns freuen, wenn du verantwortliche Personen kontaktierst oder, wenn du der Besitzer bist, dich direkt hier einträgst.

Weiterführende Informationen zur Mitgliedschaft gibt es in unserem Faltblatt und auf der Unterstützen-Seite:

Mitgliedsflyer klein 1 Mitgliedsflyer klein 1

Flyer und Aufnahmeformular in papierform können für Interessierte auch bei unserem nächsten Treffen abgeholt werden.

Ab heute werden Lastenräder in Berlin gefördert

© DLR

Ab heute fördert das Land Berlin Lastenräder für den privaten sowie gewerblichen Gebrauch.

Kinder, Kisten, Krempel – fast alles passt auf Lastenräder. Mit Elektro-Unterstützung sind sogar weite Strecken und der Transport schwerer Lasten möglich. Lastenräder sind eine echte Alternative zu Auto und Lieferwagen, schonen die Nerven, weil die Parkplatzsuche entfällt und den Geldbeutel, weil der Unterhalt günstig ist. Damit der Kauf noch attraktiver wird und mehr Berlinerinnen und Berliner auf diese umweltfreundlichen, leisen und platzsparenden Gefährte umsteigen, fördert der Senat Neuanschaffungen mit 200.000 Euro in diesem und mit 500.000 Euro im nächsten Jahr.

Den Antrag gibt es hier:
https://www.berlin.de/senuvk/verkehr/politik_planung/rad/lastenraeder/

Wie oben geschrieben, ist die Summe gedeckelt. Wenn der Fördertopf leer ist, muss bis 2019 gewartet werden.

Nachtrag

Nach wenigen Stunden war der Fördertopf für Privatpersonen leer.

Schüler*innen gestalten sichere Straßenquerung

Ein schönes Beispiel für Bürgerbeteiligung:

Schüler*innen der Kreuzberger Leibniz-Schule haben auf eigene Initiative die „Aufpflasterung“ als sicheren Übergang von ihrer Schule zum Sportplatz entworfen. Damit soll die sichere Querung der Schleiermacherstraße auf dem Weg zum Sportunterricht ermöglicht werden. Der Entwurf stammt bereits aus dem Jahr 2015. Inzwischen ist die Finanzierung gesichert und die Umsetzung eingeplant.

Am 11. Juli soll gemeinsam mit den Bauarbeiten für die neue Fahrradabstellanlage für 126 Fahrräder auch mit der Aufpflasterungsmaßnahme begonnen werden. Die Maßnahme wird aus dem Budget „Sicherer Schulweg“ und dem Titel für Radverkehr des Landes Berlin finanziert.

„Es ist toll, zu sehen, wie aus einer Idee auf Initiative der Schüler*innen Wirklichkeit wird. Wer Ideen hat und seinen Kiez gestalten möchte, bekommt in Friedrichshain-Kreuzberg immer die Möglichkeit dazu.“, erklärt Baustadtrat Florian Schmidt.

Quelle: https://www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg/aktuelles/pressemitteilungen/2018/pressemitteilung.718389.php